Informationen zum ACGA

Was ist der ACGA?

Der Austrian CG Award ist ein Wettbewerb, der sich speziell an österreichische oder in Österreich tätige Artists richtet und seit 2012 jährlich stattfindet. Organisiert und durchgeführt durch die IG Computergrafik und verliehen im Rahmen der PIXELvienna Veranstaltung, bietet er Artists die Möglichkeit ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und von einer unabhängigen, internationalen Jury bewerten zu lassen.

Wer kann einreichen und warum soll ich einreichen?

Jeder Artist, egal ob Student, Hobbyist oder Professional kann seine Kreativität und sein technisches Können hier unter Beweis stellen und sich mit dem Rest der stark wachsenden österreichischen Community messen. Die Prämierung der eigenen Arbeit in diesem Wettbewerb bringt nicht nur Reputation mit sich, sondern steigert durch deren Veröffentlichung auch die Bekanntheit der Arbeit und ihres Schöpfers innerhalb der Branche.

Was kann ich einreichen?

Eingereicht können alle Werke werden, deren Entstehungsgeschichte im Zusammenhang mit Computergrafik stehen. Darunter verstehen wir primär die Bereiche 3D-Animation und -visualisierung, Compositing und VFX, computerunterstützte Concept-Art und Illustration, interaktive Produktionen wie Games, Web-Lösungen, Anwendungen für Mobile Devices, sowie technische Lösungen und Neuerungen im Rahmen der Computergrafik.

Die Arbeiten können als Bild, Film oder Präsentation digital eingereicht werden.

Wann kann ich einreichen?

Der Einreichzeitraum für dieses Jahr hat am 15. Februar 2016 begonnen und endet am 17. Juli 16. August 2016.

Wie kann ich einreichen?

  • Registrierung
    Um sich zu registrieren muss man alle Pflichtfelder des Account Formulars ausfüllen und abschicken. Man kann sich danach sofort mit einloggen.
  • Login
    Man kann sich mit den bei der Registrierung angegebenen Email-Adresse und Passwort hier einloggen.
  • Projekt erstellen
    Die Einreichung geschieht in Form von Projekten. Diese können sobald man eingeloggt ist erstellt und editiert werden.
    Ein Projekt muss mit einem Titel, einer Beschreibung und einem Bild versehen werden. Optional können auch noch Angaben zu weiteren Mitwirkenden gemacht werden. Zusätzlich sollte man auch Schlagwörter angeben die das zu Bewertende umreißen.
  • Datenupload
    Nachdem ein Projekt erstellt wurde, können diesem beliebig viele Anhänge hinzugefügt werden, die das Projekt selbst darstellen bzw. dessen Werdegang beschreiben. Bei diesen Anhängen kann es sich um Bilder, Videos, PDFs sowie Archive mit beliebigem Inhalt handeln. Es können Ebenfalls Links als Anhang hinzugefügt werden.
    Jeder Anhang kann auch mit einem Thumbnail versehen werden um die Präsentation für die Jury zu verbessern.
    Die Anhänge dürfen maximal 200 MB groß sein. Vor allem bei Videos würden wir aber darum bitten diese auf Videohostingservices wie etwa Vimeo oder YouTube abzulegen und den Link als Anhang anzugeben.

Wie funktioniert die Jury?

Die eingereichten Arbeiten werden in dafür vorgesehene Kategorien eingeteilt und jeweils dafür zuständigen Fachjuroren vorgestellt.
Die Juroren des ACGA setzt sich auch Professionals aus dem Aus- und Inland zusammen, wobei besonderer Schwerpunkt auf internationale Jurymitglieder gesetzt wird. Die meisten der Mitglieder sind ehemalige Speaker der PIXELvienna Conference. Die Jury findet online statt und die Arbeiten werden anonym präsentiert. Daher werden auch nur Arbeiten ohne Verweis auf den Urheber im Bild zum Award zugelassen. Diese Maßnahmen ermöglichen es eine unabhängige und hochprofessionelle Beurteilung der Werke zu gewährleisten.

Was kann ich gewinnen?

Der Austrian CG Award ist kein Gewinnspiel oder Preisausschreiben! Daher spielen Sachpreise bei uns keine Rolle. Aber es geht auch nicht nur um die Ehre. Der Gewinner einer ACGA-Trophäre wird durch die Verbreitung und Promotion seiner Arbeit eine breite Öffentlichkeit innerhalb der Branche im In- und Ausland erfahren. Eine Prämierung steigert somit den Bekanntheitsgrad des Artists und wird beispielsweise bei Bewerbungsprozessen kein Nachteil sein...

 

progress spinner